Kreissägeblätter Ø 143 mm

Filter

Hersteller
Durchmesser
Bohrung
Eignung für Holz
Eignung für Kunststoff
Zähne
Zahnform

  • Diese Website läuft mit grünem Strom! Powered by 1&1.


    SiteLock


    wird überprüft von der Initiative-S


    Entsorgungspartner zentek
     

Informationen

Hersteller

Kreissägeblätter Ø 143 mm

 

 

+ Qualitäts-Sägeblätter zu günstigen Preisen
+ große Auswahl in diesem seltenen Maß
+ 19 mm-Bohrung mit 3 Keilnuten für alte Kreissägen von AEG

 

>> Ausführliche Informationen zu den Sägeblättern

Kreissägeblätter Ø 143 mm Diese Kategorie enthält 2 Artikel

Die auf dieser Seite aufgeführten Sägeblätter im Durchmesser 143 mm mit 19 mm (3/4'')-Bohrung passen für folgende Sägen:

  • AEG HK 86, HK 707 und HTK 707 (es werden 3 Keilnuten benötigt)

Bitte überprüfen Sie immer anhand der Bedienungsanleitung Ihrer Säge die Daten, Fehler sind nicht ausgeschlossen, für entsprechende Hinweise bin ich dankbar.

AEG Kreissägeblatt mit speziellen Flanschen von vornAEG Kreissägeblatt mit speziellen Flanschen von hinten (zum Vergrößern bitte anklicken!)Wenn Ihr bei mir gekauftes Sägeblatt stumpf wird, können Sie es zum fachmännischen Nachschärfen durch eine hier ansässige Werkzeugschleiferei an mich einsenden, AEG Kreissägeblatt, hinterer Flansch demontiert (zum Vergrößern bitte anklicken!)auch das Erneuern von ausgebrochenen Hartmetall-Zähnen ist möglich.

Demontage und Montage der Flansche

AEG Kreissägeblatt, spezielle Flansche demontiert (zum Vergrößern bitte anklicken!)Die Kreissägeblätter für die AEG HK 86, HK 707 und HTK 707 werden mit speziellen Flanschen montiert. Diese Flansche waren bei den original AEG Sägeblättern bereits montiert im Lieferumfang enthalten, während für die Verwendung von Kreissägeblättern anderer Hersteller die Flansche vom alten Sägeblatt demontiert und am neuen Sägeblatt angebracht werden müssen, dafür muß dieses über drei in der richtigen Anordnung angebrachte Keilnuten verfügen.

Wenn Sie noch nie die Flansche von einem Sägeblatt abmontiert haben, werden Sie möglicherweise nicht sofort erkennen, wie das funktioniert.

Neues Kreissägeblatt mit montierten Flanschen von vornSie sehen zunächst auf beiden Seiten zwei Spannstifte, die die beiden Flansche durch das Sägeblatt hindurch (durch die beiden gegenüberliegenden Keilnuten) verbinden. Auf dem Flansch mit glatter Oberfläche (großes Foto links) sehen Sie außerdem um 45 Grad versetzt einen dritten Stift, dieser befindet sich fest am anderen Flansch und verläuft durch die dritte Keilnut des Sägeblatts. Zur Demontage müssen Sie an dieser Stelle auf den Stift drücken oder schlagen, damit sich die Flansche lösen, dann lassen sie sich problemlos demontieren.

AEG Kreissägeblatt mit speziellen Flanschen von hinten (zum Vergrößern bitte anklicken!) (zum Vergrößern bitte anklicken!)Die anschließende Montage am neuen Sägeblatt muß ich sicher nicht näher erläutern. AEG Kreissägeblatt mit speziellen Flanschen von hinten (zum Vergrößern bitte anklicken!) (zum Vergrößern bitte anklicken!)Auf den Fotos links (die Sie mit einem Klick darauf vergrößern können) sehen Sie jeweils die Bohrung mit den drei Keilnuten und mit dem dahinterliegenden passend eingesetzten Flansch, rechts dann das neue Kreissägeblatt mit montierten Flanschen. Wegen der asymmetrischen Keilnuten kann das Sägeblatt nur in der richtigen Richtung montiert werden.

Bei der Montage des Sägeblatts auf Ihre Säge müssen Sie dann darauf achten, daß die Markierung am vorderen, am Sägeblatt montierten Flansch mit der "0" auf der vorderen Scheibe fluchtet, ist dies nicht der Fall, steht das Sägeblatt etwas schräg und ist somit auf mehr oder weniger starkes Wanknuten eingestellt. Bitte beachten Sie, daß sich hartmetallbestückte Kreissägeblätter nicht zum Wanknuten eignen.

Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln
Zeige 1 - 2 von 2 Artikeln